Sicher wohnen in Kapstadt

In Kapstadt oder Südafrika generell, erfreuen sich sogenannte Security Estates wachsender Beliebtheit. Als Security Estate bezeichnet man ein elektrisch eingezäuntes und mit Kameras bewachtes Gebiete. Häufig haben diese sicheren Wohngebiete auch ein bemanntes Eingangstor. Jeder, der das Gebiet betritt wird überprüft. Putzfrauen, Gärtner und andere Angestellte müssen registriert werden und bekommen eine Karte. Sie bekommen nur dann Einlass wenn Sie Ihre Karte vorzeigen können. 24h Bewachung durch den Sicherheitsdienst runden die Sicherheitsvorkehrungen ab.

Sicheres Wohnen in Kapstadt

Sicheres Wohnen in Kenrock

Warum sollten Sie sicheres Wohnen in Kapstadt in Betracht ziehen?

Obwohl Kapstadt im Gegensatz zu Johannesburg als sicher, werden doch die gut organisierten, exklusiven “Security Estates” immer beliebter. Immobilienkäufer investieren dabei in Ihren wohlverdienten Seelenfrieden. Die die man liebt in Sicherheit zu wissen ist unbezahlbar.

Solche sicheren Wohngebiete ermöglichen Ihnen sich freier zu fühlen, sei es dass die Kinder im Estate Skateboard und Fahrrad fahren können oder Sie beruhigt im Sommer die Tür zum Garten auflassen können. Die Atmosphäre im sicheren Wohngebiet ist dörflich gemütlich. Man kennt sich und Kinder finden schnell Anschluss.

Viele der sicheren Wohnanlagen verfügen über wundervolle Aussichten und geruhsame Umgebungen. Bei den meisten Estates stellen architektonische Vorgaben sicher, dass minimale standards bewahrt werden und das estate seinen Style behält. Aktivitäten sind in den meisten sicheren Wohnanlagen verfügbar. Die meisten Security Estates besitzen ein Clubhaus, viele sogar Golfplätze, Hotels und Wellnessbereiche.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne eine Tour durch einige sichere Wohnanlagen, damit Sie sich selbst einen Eindruck vermitteln können. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder lassen Sie uns zurückrufen.

Fragen zur Immigration?